Nachricht

Deutsch-Tschechischer Auftritt der Caritas beim Markt der Kulturen in Pirna

Markt der Kulturen 2018-7Birgit Dankert, Caritasverband für Dresden e.V.

Am 26. Mai 2018 wurde es in Pirna wieder bunt: der Markt der Kulturen stand an und das bedeutet nun schon seit vielen Jahren ein fröhliches und entdeckungsreiches Treiben auf dem Marktplatz. Sowohl die Beratungsdienste Pirna vom Caritasverband für Dresden e.V. als auch die Kollegen der Charita aus Litomerice waren wieder dabei und präsentierten sich. Die Jahreskampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" war das Motto des Standes: so gab es für Kinder die Möglichkeit ein Zimmer "auf dem Papier" so einzurichten, wie sie wollen. Die Großen beteiligten sich an einem Tagespuzzle, indem auf ein Puzzleteil die eigene Vorstellung von "Zuhause" dargestellt werden konnte.

Markt der Kulturen 2018-6Birgit Dankert, Caritasverband für Dresden e.V.

Inhaltlich lud ein "gedeckter" Tisch ein, um sich über die Themen Obdachlosigkeit, Wohnungsmangel, Mietpreissteigerung und Wohnprojekte der Caritas in Deutschland zu informieren. Es kamen interessante Gespräche zu Stande, in denen direkt von eigenen Wohnungssuchproblemen berichtet wurden. Neben den Informationen gab es auch wieder etwas für den Gaumen: geflüchtete Familien unterstützten uns mit Köstlichkeiten aus der Heimat, die bei den Besuchern sehr gut ankamen.

Markt der Kulturen 2018-5Birgit Dankert, Caritasverband für Dresden e.V.

Dieses Jahr begleitete uns die Kolping Roadshow mit ihrem Infomobil zum Thema Integration von Geflüchteten. Es will für die Belange von Geflüchteten sensibilisieren, Anregungen zur ihrer gesellschaftlichen Akzeptanz geben und überhaupt Aufmerksamkeit für dieses Thema bei vielen Besuchern schaffen. Besonders durch die Vorstellung von Familien und Einzelpersonen, die nach ihrer Flucht nun in Deutschland leben, wurde das Thema für alle Besucher greifbar gemacht. Klar wurde außerdem, vor welchen Herausforderungen die Geflüchteten stehen. Das Kolping Infomobil ist unter der Schirmherrschaft des Kolping Netzwerks für Geflüchtete unterwegs. Die Aktion wird unterstützt und gefördert vom Kolpingwerk Deutschland, dem Verband der Kolpinghäuser und dem Verband der Kolping-Bildungsunternehmen sowie kofinanziert aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union.

Birgit Dankert, Caritas-Beratungsdienste Pirna