Hilfe & Beratung

Angehörigenberatung

Vielleicht ist "Er" oder "Sie" sogar bereits abhängig und krank? Das belastet Sie sehr. Obwohl Sie mehr und mehr Verantwortung auf sich nehmen, mussten Sie bemerken, dass Ihre Hilfe keine Veränderung im Suchtverhalten bewirkt?

Die Caritas-Beratungsstelle bietet Angehörigen suchtkranker Menschen an, sich im Rahmen von Beratungsgesprächen zu orientieren, Entlastung und Ermutigung zu finden und Verhaltensstrategien zu verändern. Sie können sich wichtiges Hintergrundwissen aneignen und aktiv daran arbeiten, co-abhängige Verhaltensmuster zu erkennen und zu überwinden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat unserer Beratungsstelle.

kontakt@caritas-suchtberatung-dresden.de